5 Dinge im Mai …

Hallo lieber Mai, mein Lieblingsmonat im Jahr. Warum und wieso habe ich ja bereits im vorherigen Blog-Post erzählt. Aber gestern war wieder so ein wunderbarer Mai-Tag. Überraschend heiß, wie es manchmal im Mai schon ist. Ich habe die Fräulein Krauss von der Schule abgeholt und wir sind direkt ins Freibad gefahren, das erste Mal in diesem Jahr. Pommes und Eis zum Mittagessen, schwimmen und rutschen mit den Freundinnen, die plötzlich auch alle da waren. Dann sind sie gesprungen … Und ich springe jetzt zu meinen 5 Dingen im Mai, die mir gerade ganz viel Freude machen, mich zum Lachen bringen, mir ein gutes Gefühl geben.freibad-schwimmen-herrundfraukraussNummer 1: Meine Töchter, die gestern einfach mal so auf das nächst höhere Sprungbrett geklettert und gesprungen sind. Meine 8jährige ist zum ersten Mal vom 5 Meter -Turm gesprungen und meine 6jährige vom 3 Meter-Brett. Ich bewundere sie, dass sie immer wieder an ihre Grenzen gehen, sich ohne Angst und Aufgeregtheit immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Das ist eine ganz tolle Gabe, die ich mir auch mal wieder für mich selber wünsche. Mehr Bauch, weniger Kopf. Mehr Entspanntheit statt Angespanntheit. Marie und Leni, ich bin stolz auf euch!

 

Nummer 2: Ich liebe den TV Spot von Aldi Süd, der gerade wieder im Fernsehen läuft. Weil er mich mitten in mein Mutter-Herz trifft, weil er es auf den Punkt bringt, weil er genau zeigt was für unsere Kinder wichtig ist und wir Eltern uns davon eine dicke Scheibe abschneiden können.  Falls ihr ihn nicht kennt, hier ist der Link. Also los, Smartphones beiseite legen und raus auf die Wiese mit den Kindern spielen. Oder einfach mal kollektiv durch die Strohhalme in die Milchshakes blubbern. Investiert halb so viel Geld und doppelt so viel Zeit und Liebe in eure Kinder liebe Eltern, denn an die Erlebnisse mit ganz viel Herz werden sie sich immer erinnern. Einfach ist mehr, erinnert euch daran!

film-willkommen-bei-den-hartmanns-herrundfraukraussNummer 3: Endlich auf DVD oder zum Streamen bei Amazon Prime, der geniale deutsche Film „Willkommen bei den Hartmanns“. Wir wollten ihn immer im Kino sehen, haben es aber nie geschafft. Letzten Samstag haben wir ihn dann endlich zu Hause angeschaut und waren begeistert. Ich hatte am Ende sogar den Lachanfall der Woche, wenn nicht gar des Monats, mir kamen die Tränen nur so aus den Augen geschossen. Die Themen sind Flüchtlinge, Integration, Familie und Liebe, so ernst und real und doch grandios satirisch überspitzt dargestellt. Familie Hartmann nimmt einen Flüchtling bei sich auf, wer es ist, wie die einzelnen Familienmitglieder damit umgehen, welche ganz anderen Probleme dadurch an die Oberfläche kommen, schaut einfach selber. Jede Menge tolle Schauspieler, aber Uwe Ochsenknecht alias Beauty Doc Sascha als Sidekick ist einfach nur sensationell. Also Knabberzeug und Gummibärchen holen und ab geht der Film! Ach ja, hier noch der Link zum Trailer!spargel-pasta-herrundfraukraussNummer 4: Spargel-Pasta  á la ohhhmhhh, so fix, so lecker, wir sind schon süchtig. Schaut mal bei Steffi Luxat, vom Blog www.ohhhmhhh.de, auf der Facebook Seite vorbei. Steffi hat mit ihrer Freundin ein Filmchen mit Anleitung für die Spargel-Pasta gedreht.  Hier der Link, schaut nach dem Post vom 9. Mai. Lasst es euch schmecken!app-code-check-herrundfraukraussNummer 5: Die App „Code Check“ ist unser neuer Begleiter. Vielleicht habt ihr sie alle schon längst auf dem Smartphone, vielleicht denkt ihr „die Frau Krauss checkt es endlich auch mal, was für eine lahme Ente“. Ja, wir checken sei einer Woche unseren Haushalt und unsere Einkäufe. Besser noch unsere Kinder checken jetzt wie verrückt und wissen bestens Bescheid über gute und schlechte Inhaltsstoffe in Duschgel, Creme, Müsli und Knäckebrot. Die App ist kinderleicht: man kann jedes Produkt mit einem Strichcode oder QR Code über die App scannen. Ist das Produkt erfasst erscheint ein Ring und an Hand der Farbigkeit sieht man ob das Produkt komplett unbedenklich ist oder in welchem Maße es Schadstoffe enthält, das checken sogar die Kids. Weiter unten ist dann aufgelistet welche Stoffe bedenklich sind, z.B. Zusätze bei Pflegeprodukten oder zu viel Zucker und künstliche Stoffe bei Lebensmitteln. Das ist wirklich interessant und schärft das Bewusstsein was wir essen oder an unseren Körper lassen. Die App „Code Check“ gibt es kostenlos im App Store!

 

Heut in einer Woche, am 25. Mai ist übrigens Vatertag. Ich habe euch noch einmal unsere kreativen ruckzuck fertig Ideen aus dem letzten Jahr hier verlinkt. Happy Vatertag weltbeste Papas!

 

♥-liche Grüße, Frau Krauss


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.