Mit Minze läuft’s

minze-blog-herrunfraukraussIm Sommer ist das so eine Sache mit dem Trinken. Man braucht ganz viel Flüssigkeit. Besser keine zu süßen Limos und Schorlen, gerne jede Menge Wasser, pur und rein. Ich persönlich neige dazu viel zu wenig zu trinken wenn ich nicht sofort am Morgen damit anfange. Darum habe ich mir meinen eigenen Trinkplan gemacht den ich seit zwei Wochen konsequent verfolge. Und was soll ich sagen, ich habe sogar das Gefühl mein Gesicht wirkt frischer. Und natürlich fühle ich mich superduper spitze spritzig. Gleich nach dem Aufstehen trinke ich zwei Gläser warmes Wasser, dann erst meinen Kaffee. Nach dem Frühstück nehme ich eine Flasche warmes Wasser, in das ich noch eine Zitrone presse, mit an meinen Schreibtisch. So schaffe ich es am Vormittag bereits mehr als einen Liter Flüssigkeit zu trinken. Und mein Kopf freut sich dabei mächtig, spuckt jede Menge neue Ideen aus, ich komme kaum hinterher.smoothie-mit-minze-blog-herrunfraukraussAber dann kommt der Nachmittag und ich kann eigentlich schon kein Wasser mehr sehen. Ok, zum Mittagessen laufen zwei Gläser Sprudel problemlos runter, aber dann hätte ich gerne was mit Geschmack. Und da kommt die Minze ins Spiel. Wir haben auf der Terrasse einen großen Topf mit Kräutern, in dem auch jede Menge Minze wächst. Und die schmeckt so gut! Zum Beispiel im Smoothie, darauf hat mich meine Mama gebracht. Sie macht den Smoothie gerne mit Mange & Minze, ich trinke ihn gerade mit frischen Erdbeeren, Banane und Minze. So gut!minztee-frisch-blog-herrundfraukraussNachmittags versuche ich regelmäßig für 15 Minuten auf dem Sofa eine kleine Auszeit zu nehmen. Dabei schlürfe ich genüsslich meinen frischen Minztee. Als ich noch in Düsseldorf gewohnt habe, gab es diesen Tee in fast jedem Café und ich habe ihn ständig getrunken. Hier in Bayern muss man wirklich danach suchen, scheint nicht der Geschmack der breiten Masse zu sein. Schade, denn neben der pfeffrig-frischen Note wirkt sich der Minztee auch sehr positiv auf das Wohlergehen aus, das wussten schon die Mediziner im alten Ägypten. Aber unser allerliebstes Lieblings-Familien-Getränk an heißen Tagen ist die Holunder-Schorle mit frischer Minze. Meine Fräulein Krauss produzieren sie inzwischen Literweise, denn sie geht so einfach. Erst einen langen Stiel Minze in eine leere Flasche schieben (Flaschen gibt es zum Beispiel bei Ikea, Butlers, …). Dann eine Trichter in die Flasche stecken und ganz viel Sprudel und etwas Holunderblüten-Sirup einfüllen. Wenn die Flasche gut verschlossen ist, dann einmal auf den Kopf drehen damit sich alles gut vermischt. Wir bewahren die Flaschen anschließend im Kühlschrank auf damit die Schorle gut durchwühlt bis wir sie trinken. Ok, die erste Flasche schafft es meist nicht bis in den Kühlschrank, dann ist sie schon leer. holunderschorle-mit-minze-blog-herrundfraukraussSo kommen wir alle und ich ganz besonders an den heißen Tagen auf ganz viel Flüssigkeit. Mit Minze läuft’s!

 

♥-liche Grüße, Frau Krauss

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.