Es fühlt sich so richtig gut an // Das Leben

(Werbung wegen Verlinkungen)

Woran ich merke, dass wir wieder ein Stückchen mehr angekommen sind? Wir kennen jetzt Geheimtipps, Geheimwege und planen (nicht ganz so geheim) schon Termine zum Ende des Jahres. Noch vor einem Jahr haben wir nur die ganz essentiellen Dinge bis Jahresende geplant: Abschiedsparties für die Kinder, Umzugswagen buchen, Auszugstermin, Einschulungsfeier für die 5. Klasse.

bluse-streifen-kurzarm-blau-weiss-redraft-herrundfraukrauss-onlineshop-blog-blogger-zwei

Jetzt kümmern wir uns wieder mehr um Dinge für die Seele, wie zum Beispiel leckeres Essen. Wir wissen inzwischen wo man besonders leckere Backwaren am Wochenende kaufen kann. Samstags und sonntags im Hinterhof bei einem kleinen französischen Restaurant im Ort, aber nur von 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr. Da gibt es ganz frisch und duftend die besten Pain Au Chocolat, Brioche, Croissants und Eclairs für das Frühstück. Oder eine kleine Auswahl französischer Käse, Salami und Baguette für das spontane Sonntagspicknick am Nachmittag. Na, läuft euch schon das Wasser im Mund zusammen?

Die Quelle für ausgezeichnete Oliven kennen wir jetzt auch! Wir fahren mit dem Rad zum Biolädchen, einfach nur bergab, und kaufen dort unglaublich gute Oliven und eingelegte getrocknete Tomaten. Der Laden ist so klein, wenn sechs Kunden drin stehen, passt keiner mehr zur Tür rein. Leere Gläser für die Oliven und Tomaten liegen im Fahrradkorb. Die haben wir einmal im Bioladen gekauft und jetzt werden sie immer wieder gefüllt. Wir üben uns im Verzicht auf Plastik und das klappt ganz gut. Im Sommer gibt es unglaublich gute, frisch geerntete Tomaten aus einem Garten fast neben dem Bioladen. Noch eine Kugel Büffelmozarella dazu, etwas Salz und Olivenöl und die Seele freut sich.

Es geht noch besser. Die allerbesten Macarons von Karlsruhe haben wir in der kleinen Pâtisserie Ludwig entdeckt. Da kann selbst Ladurée aus Paris zu Hause bleiben. Vanille und Pistazie sind meine Favoriten. Dazu ein Café au Lait und wir spüren, dass wir wieder ganz nah an Frankreich wohnen. Die Seele freut sich!

bluse-streifen-kurzarm-fruehling-redraft-herrundfraukrauss-blog-blogger

Wir wissen inzwischen auch sehr genau wie man ohne Navi am schnellsten von A nach B kommt wenn doch mal wieder der Fußballverein spielt (hallo Straßensperren) und die Kinder gleichzeitig nebenan zum Hockeytraining müssen. “This my hood” denke ich dann nur und setze lässig den Blinker um spontan in die Seitenstraße abzubiegen. Die Seele lehnt sich entspannt zurück, wir wissen ja Bescheid.

tassen-dibbern-herrundfraukrauss-b
bluse-streifen-kurzarm-blau-weiss-redraft-herrundfraukrauss-onlineshop-blog-blogger

Und dann ist da noch die Sache mit den Terminen. Wir planen wieder, für die Seele! Wir wissen jetzt schon was wir am 30. November 2019 machen, das ist übrigens ein Samstag. Morgens backe ich mit den Kindern einen Kuchen und nachmittags nehmen wir ihn mit zur Hockey-Weihnachtsfeier. Abends gehen Herr Krauss und ich ins Tollhaus, ein kleines Konzerthaus in Karlsruhe, zu Gregor Meyle & Band und hören die großartigen Songs seines “Hätt’ auch anders kommen können”- Albums. Übrigens ein, nicht so geheimer, Musik-Tipp von mir, unbedingt reinhören, perfekt für laue Frühlingsabende auf dem Balkon oder Sonntagmorgen mit einem guten Kaffee in der Hand und Sonnenstrahlen auf der Haut. Du hast du recht Gregor, von ganzem Herzen, hätt’ auch anders kommen können. Aber es fühlt sich so richtig gut an!

♥-liche Grüße, Frau Krauss

Text: Ann-Cathrin Krauß

Fotos: Thorsten Krauß

*(Wenn dir die gestreifte Bluse gefällt, die gibt es jetzt neu in meinem Onlineshop. Bitte hier entlang, ich freue mich auf dich!)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.