Kein November-Blues // 5 Dinge

(Werbung unbezahlt wegen Verlinkungen)

Wow, der November ist schon fast wieder vorbei. Noch kurz vor knapp teile ich mit dir meine 5 Dinge im November, die mir gerade Freude machen und bestimmt keinen November-Blues entstehen lassen!

 

Gestern war der erste Tag, der sich so richtig nach November angefühlt hat. Von Hellgrau bis Dunkelgrau waren alle Schattierungen der Farbe dabei, die Sonne und der blaue Himmel haben sich überhaupt nicht blicken lassen. Die Mütze tief ins Gesicht gezogen und den Mantelkragen hochgeklappt habe ich versucht der feuchten Kälte zu trotzen. Aber hey, am 28. November darf das schon mal sein. Der November-Blues aus den letzten Jahren sich bisher gut versteckt. Ich glaube der kommt auch nicht mehr heraus. Die magische Weihnachtszeit steht ja bereits vor der Tür. Der feine Duft von Weihnachtsplätzche, Tannengrün und Kerzen liegt schon überall in der Luft, die Lichter der Weihnachtsmärkte und Adventsdekoration erhellen die frühen, dunklen Abende.

 

Nachmittags gibt es jetzt Teestunden bei Kerzenschein und Gebäck. Und danach ganz gemütlich auf das Sofa und einen Podcast hören, einen Film schauen oder mal wieder ein paar schöne Worte zu Papier bringen und verschicken. Vielleicht machen euch meine 5 Dinge im November auch so viel Freude wie mir!skandinavische-esstisch-deko-herbst-kerzen-besuch-freunde ♥ Podcast: “Alles gesagt” von Zeit Online, zum Beispiel die Folge “Rubin Ritter, schreien Sie noch vor Glück“? Rubin Ritter ist einer der drei CEOs von Zalando, die anderen beiden sind seine Studienfreunde. Wie aus einem kleinen Start Up mit 6 Mitarbeitern, bei dem die Gründer noch selber die Regale für das Warenlager zusammen gebaut haben, in nur 10 Jahren ein wahres Imperium geworden ist fand ich total spannend. “Manchmal dachte ich, wow, das ist das Allercoolste, was wir hier machen. Manchmal bin ich aber auch ins Bett gegangen und dachte: Oh Gott, oh Gott, wie soll das jetzt werden?”, sagt Rubin Ritter im unendlichen Interviewpodcast von Zeit Online. Die Länge des Interviews bestimmt der Gast. Es wird zu Beginn ein Codewort ausgemacht, wenn der Gast dieses sagt, ist das Gespräch sofort beendet. Rubin Ritter hat “Bügeleisen” gewählt und man unterhält sich über drei Stunden. Sehr spannende Einblicke, vor allem wenn du selber  gegründet hast oder Lust hast zu gründen.

 

Ansonsten höre ich momentan gerne “Kasia trifft …” den Podcast der Zeitschrift Emotion, im ” Hotel Matze” war gerade der großartige Sänger Aki Bosse zu Gast und Juli Zehs Roman “Unterleuten”  gibt es als Hörspiel-Podcast von rbb und NDR auf iTunes. Also ab aufs Sofa oder rein in die warme Badewanne und entspannt hören!skandinavische-esstisch-deko-herbst-kerzenFilme im Kino: Es ist mal wieder Zeit es sich mit einer richtig großen Tüte Popcorn im Kino zurück zu lehnen und einen guten Film zu schauen. “Juliet, Naked” ist ein Film von Bestseller-Autor Nick Hornby (erinnerst du dich noch an “About a boy”?) mit Ethan Hawke in einer der Hauptrollen (was fand ich den toll in “Before Sunrise” und “Before Sunset”, lang, lang ist es her). Ethan Hawke ist alternder Rockstar und steht plötzlich im Mittelpunkt der vor sich hin plätschernden Ehe von Annie und Duncan. Es ist eine romantische Komödie über Liebe, Musik und die Macht des Schicksals.

 

Und dann wäre da noch “Bohemien Rhapsody” über den Aufstieg der Band Queen bis zum legendären Live-Aid-Konzert 1985. Freddy Mercury wird großartig von dem Schauspieler Mami Malek gespielt, der Film taucht ganz tief ab in die wilde und bunte Musikwelt der 70er und 80er Jahre. Und wer wie ich das Best-Of-Album von Queen in der 9. Klasse im Schullandheim 10 Tage lang am Stück gehört hat, der sollte unbedingt diesen Film sehen! Am besten mit den Klassenkameraden von damals!

 

Serien: neue Crime-Serie auf ZDF neo oder komplett in der ZDF Mediathek: “Parfum“: Eine brutale Mordserie führt eine junge Profilerin in die Vergangenheit von fünf ehemaligen Internatsschülern. Die Serie ist inspiriert durch Patrick Süskinds Roman und  experimentiert wie auch das Buch mit dem Geheimnis des menschlichen Dufts. Aber sind diese Experimente wirklich Geschichte? Und zu was kann die Sehnsucht nach Liebe und Macht führen? Es ist spannend!

 

In fast einem Rutsch haben wir die britische Serie “Bodyguard” auf Netflix angeschaut. “Ein Kriegsveteran soll nach der Vereitelung eines Terrorangriffs eine Politikerin und passionierte Befürworterin des Konflikts beschützen, in dem er kämpfen musste” so lautet die Kurzversion. Ebenfalls sehr spannend und optisch etwas anders weil eine Serie mal nicht aus Amerika kommt.

einladung-kindergeburtstag-bowling

Kindergeburtstage außer Haus feiern:  Meine Freundin macht das schon immer, weil bei ihnen zu viel Kunst an den Wänden hängt, die von Horden überzuckerter Kinder-Party-Gäste nicht bearbeitet werden soll. Das haben wir dieses Mal auch über einen Monat später getan, ihr wisst ja, Umzug und so. Und zum allerersten Mal haben wir nicht zu Hause gefeiert. Wir waren im Bowling-Center. Dem großen Fräulein Krauß hat es sehr gut gefallen, ihren Gästen und uns auch. Ich war überrascht wie gut organisiert und bemüht das Team des Bowling-Centers war, sogar der Kuchen war absolut liebevoll dekoriert. Und danach gab es ganz frische Pizza aus dem Steinofen, besser schmeckt es beim Italiener auch nicht.

 

Letzten Sonntag was große Fräulein Gast auf einer Geburtstagsparty: erst Mittagessen im American Diner und dann ein Rätsel lösen im Escape Room. Sie ist wieder zu Hause angekommen, so scheinen die Kinder das Rätsel rund um Superhelden geknackt zu haben. Sonst hätte sich die Tür nicht geöffnet. Nur wie es genau passiert ist dürfen wir nicht erfahren. Streng geheim, falls wir uns auch mal in dem Escape Room einschließen lassen wollen. was im Escape Room passiert bleibt im Escape Room.

 

Und vor ein paar Wochen gab es noch eine Geburtstagseinladung in das ZKM Karlsruhe, das ist das Zentrum für Kunst und Medien. Ein riesiges Museum mit mehreren Lichthöfen dessen Philosophie es ist “die klassischen Künste ins digitale Zeitalter fortzuschreiben”. Hier gibt es viel zu entdecken und auszuprobieren, selber mitmachen ist erwünscht. Ein toller, kreativer Ort für einen Kindergeburtstag! Nach dem Rundgang und experimentieren haben die Kinder eine eigene Lava-Lampe aus ganz einfachem Materialien in einem Einmachglas gebaut. Der Knaller, hat wirklich funktioniert! Ich bin wirklich begeistert welch tolle Möglichkeiten es inzwischen gibt schöne Kindergeburtstage auch außerhalb der eigenen vier Wände in den kalten Monaten zu feiern! Schaut euch doch mal im Internet bei eurer Stadt um falls ihr auch ein Herbst-/Winterkind habt, dessen Geburtstag geplant werden will!skandinavische-esstisch-deko-herbstSlow Living mit Postkarten schreiben: Ich habe gerade mal wieder (oder eigentlich wie immer) nicht viel Zeit. Aber ich schreibe momentan sehr gerne Postkarten. Merkt ihr auch, dass es die Hand anstrengt wenn man mal wieder länger mit dem Füller schreibt? Für mich muss es unbedingt der Füller sein, er ist für mich der Inbegriff des schönen Schreibens. Der Kugelschreiber hat bei mir eher so ein “Schnell, Schnell”-Image, wohingegen man beim Füller ja noch warten muss bis die Tinte getrocknet ist. Und wenn man ganz bewusst mit dem Füller schreiben möchte, holt man sich am besten noch ein Tintenfass und eine wiederbefüllbare Patrone. Ich habe nach unserem Umzug die alte Heimat neu entdeckt und bin hier und da in schöne, kleine Läden gegangen, die ich noch nicht kannte. Immer wieder habe ich die eine oder andere Postkarte mitgenommen wenn ich dabei an eine bestimmte Person gedacht habe, die gerade nicht bei uns in der Nähe wohnt. Man nimmt sich Zeit für die Wahl der Worte, das Aufkleben der Briefmarke und den Spaziergang zum Briefkasten. Hallo Entschleunigung!

 

Ich wünsche dir viele gemütliche Teestunden, komm mit deinen Liebsten zur Ruhe und wenn der November- oder Dezember-Blues doch noch um die Ecke schaut, schicke ihn gleich dahin wo der Pfeffer wächst.

 

♥-liche Grüße, Frau Krauss

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.