Hallo von der Baustelle // Die Treppe zum Glück

Es klingt etwas pathetisch “die Treppe zum Glück”, doch für uns ist sie momentan genau das. Wir bauen ein Haus, davon hatte ich schon einmal (oder öfter) erzählt. Über den ersten Plänen saßen wir im November 2016. Jetzt ist es Februar 2019. Wir können inzwischen mit Sprichwörtern und Phrasen nur so um uns werfen, von “Gut Ding will Weile haben” bis “Nerven aus Stahl” haben wir uns in den vielen Monaten unseres Bauprojekts so ziemlich alles zugeraunt um das Ziel nicht kraft- und mutlos aus den Augen zu verlieren. Wir haben sogar angefangen passende Songtexte zu zitieren um die Stimmung hoch zu halten. Doch jetzt scheint es, als ob wir endlich auf der Zielgeraden sind. Kaum zu glauben, aber eine höhere Macht hat sogar für einen sehr milden Winter gesorgt. Den haben wir uns so sehr gewünscht. Danke!

hausbau-treppe-herrundfraukrauss-blog
hausbau-herrundfraukrauss-blog
hausbau-obergeschoss-herrundfraukrauss-blog

Das Schicksal wollte, dass wir vor Ort wohnen wenn ein Stein auf den anderen gesetzt wird. Wir sollten jeden Holzbalken streicheln und jeden herannahenden Betonmischer schon vor der Kurve hören. Unsere Kinder sollten Sätze sagen wie “Mama, da hängt gerade unsere Treppe in der Luft” und auf ihrem Schulweg das Fortschreiten des Hausbaus beobachten können. Und es sollte nicht so kommen, wie Herr und Frau Krauss geplant hatten: erst Hausbau, dann Umzug. Ihr wisst ja, wenn der Mensch Pläne macht fällt das Schicksal im Hintergrund lachend vom Stuhl. Noch so eins Lieblings-Phrase von mir. Aber für uns heißt es jetzt nur noch: Go with the flow! Ach ja, da ist sie wieder, die Achtsamkeit. Ohne sie geht wirklicht nichts.

Wenn wir wie vergangenes Wochenende mit unseren Kindern, Eltern, Tante, Onkel, Schwester, Schwager und Nichte über die Treppen durch die einzelnen Stockwerke unseres Hauses laufen, können wir uns schon richtig gut vorstellen wie sich das Leben in diesen vier Wänden abspielen wird. Und das wird toll! Dafür hat sich jeder einzelne Tag des Wartens, des Verzweifelns, des Planens und die vielen Gedanken und Entscheidungen jetzt schon gelohnt. Der erste Übernachtungsbesuch im neuen Haus hat sich auch schon angekündigt: unseren Freunden aus Hamburg haben Zugtickets für den 29. Juni gebucht. Noch mehr Motivation um bis dahin alles fertig zu haben.

hausbau-obergeschoss-ecke-herrundfraukrauss-blog
hausbau-obergeschoss-dachgeschoss-herrundfraukrauss-blog

Das Wetter passt, nächste Woche kommen die Fenster, das Dach ist zu, die Gauben sind verschlossen, dann ist der Rohbau fertig. Und sofort startet der Innenausbau, alle nachfolgenden Gewerke stehen schon in den Startlöchern. Das Tüpfelchen auf dem i wird der Einbau unserer Küche sein, das Herzstück des Hauses. Der Küchenbauer hat sich für die Woche nach Ostern angekündigt, wir haben diesen Termin im April schon dick und fett im Kalender angestrichen. Das wäre der absolute Knaller wenn das tatsächlich klappen würde. Denn das würde bedeuten, ich könnte mir selber einen Geburtstagskuchen in unseren eigenen vier Wänden backen. Ein schöneres Geschenke könnte es für mich nicht geben. Wir freuen uns seit Tagen, Wochen und Monaten auf nichts sehnlicher als endlich unseren Umzugswagen kommen zu lassen und Stück für Stück alle Sachen über die Türschwelle ins Haus zu tragen und auszupacken. Vielleicht an meinem Geburtstag, da packt man ja gerne aus!

hausbau-erdgeschoss-herrundfraukrauss-blog
hausbau-kabel-herrundfraukrauss-blog
gummistiefel-hausbau-herrundfraukrauss-blog
hausbau-dach-balken-herrundfraukrauss-blog

-liche Grüße, Frau Krauss

Text: Ann-Cathrin Krauß

Fotos: Thorsten Krauß


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.