Meine 5 Dinge // Im April

(Werbung unbezahlt: enthält Verlinkungen

Das echte Leben nimmt mich gerade zu sehr in Beschlag, darum kommen auch meine 5 Dinge im April, die mir Spaß gemacht haben, erst in letzter Minute. Aber es steht ja ein sehr verregnetes Mai-Wochenende bevor, vielleicht dienen meine Ideen als Inspiration für dich zum Zeitvertreib. Here we go!

leo-kleid-lang-viskose-noella-fashion-herrundfraukrauss-onlineshop

Serie: Die Serie “The Split – Beziehungsstatus ungeklärt” in der ARD Mediathek war ein Tipp meiner Freundin Judith. Ich fand sie super! Es geht um Liebe, und noch mehr Liebe, drei Schwestern und ihre Mutter, Familie, Ehe, Anwälte, Scheidungen und Gerichtsverhandlungen. Die Serie spielt in London.

Wir haben schon lange nicht mehr so gelacht wie bei “Last One Laughing”. 10 deutsche Comedians sind 6 Stunden in einem Raum und dürfen nicht lachen. Es ist alles erlaubt, vor allem ihre Parade-Disziplin Comedy. Wer 2 x lacht fliegt raus. Wer zuletzt lacht (oder nicht) hat gewonnen. So simple, so großartig, so gute Unterhaltung. Teddy Teclebrhan haben wir erst durch LOL kennengelernt, bei seiner Vorstellung als Mona Lisa sind wir fast vom Sofa gefallen vor lachen. Oder als er mit dem sprechenden Hamster gekämpft hat. Eigentlich sind alle komisch. Aber schaut selbst!

Im April habe ich mir immer wieder ein paar kleine Auszeiten genommen weil ich sehr pandemüde war und habe ganz alleine “Charité” auf Netflix angeschaut. Deutschlands bekanntestes Krankenhaus in Berlin durchlebt in den drei Staffel mit seinen angegaierten Schwestern und Ärzten alle großen politischen Veränderungen der vergangenen 120 Jahre. Nichts für schwache Nerven. Aber extrem viel Fürsorge und vor allem starke Frauen. Auch viele deutsche Nobelpreisträger gingen dort hervor. Sehr interessant! Charité heißt übrigens Barmherzigkeit.

Essen: Bärlauch Pesto & Spargel, unser Dream Team auf dem Teller. Den Bärlauch hole ich ganz frisch aus dem Garten meiner Eltern. Dann wird er für 20 Minuten in eine Schüssel mit heißem Wasser eingelegt und anschließend weiter mit Parmesan, Öl, Pinienkernen und Knoblauch zu Pesto verarbeitet. Das weiße Gold gönnen wir uns gerade wie ein schönes Stück Fleisch oder einen tollen Fisch. Dazu Salzkartoffeln und fertig ist mein aktuelles Lieblingsessen!

leo-kleid-noella-fashion-handtasche-sticky-sis-club-herrundfraukrauss-onlineshop

Lesen: Auf meinem Nachttisch liegt gerade “Über Menschen” von Juli Zeh, eine Leihgabe meiner Schwester. Ihr früheres Werk “Unter Leuten” hat mir nicht so gut gefallen. Aber das neue soll ganz anders sein. Die ersten Seiten haben sich auch schon viel besser und flüssiger gelesen. Die Geschichte beginnt im ersten Corona-Lockdown, eine junge Frau hat sich ein Haus mit großem Grundstück auf dem Land, im Speckgürtel von Brandenburg gekauft. Aber ganz so idyllisch wie sie sich das vorgestellt hat, entpuppt sich das Landleben nicht, vor allem nicht die Nachbarschaft. Ich hoffe ich kann am langen Mai-Wochenende endlich weiter lesen!

Wanddeko: Für mein Büro habe ich mir farbenfrohe Drucke für die Wand bei Junique bestellt, eine Portion gute Laune für das Auge. Ich bin ja immer hin und her gerissen zwischen Monochrom und vielen Farben und mag beides, je nach Stimmung. In der aktuell eintönigen Pandemie muss ich es einfach knallen lassen wo es nur möglich ist. Also her mit den Farben! In meinen Instagram-Stories werdet ihr sicher in nächster Zeit die eine oder andere Portion “gute Laune-Farben” von mir bekommen!

leo-kleid-sommer-noella-herrundfraukrauss-onlineshop

Anziehen: Warum soll das schöne Kleid im Schrank versauern und auf einen Anlass warten, der wieder in weite Ferne gerückt ist? Freunde verschieben ihre geplanten Feste: Konfirmationen, Geburtstage, eine Hochzeitsfeier steht wieder auf der Kippe. Nicht weil es das Brautpaar nicht mehr möchte sondern weil eventuell das Corona-Virus der feiernden Gesellschaften einen Strich durch die Rechnung macht. Darum ziehe ich jetzt an worauf ich Lust habe und hole auch die ganz besonderen Kleider aus dem Schrank. Ein langes Seidenkleid an einem Dienstag? Fühlt sich an wie Carrie Bradshaw in “Sex & The City”. Sie wusste damals schon was gut ist: jeden Tagen zu etwas ganz besonderem machen. Und wenn man zu den festlichen Styles Jeansjacken und Sneaker kombiniert werden sie alltagstauglich. Worauf noch warten, legt los! Wer weiß was nächste Woche ist. Und in die Serie “Sex & The City” hätte ich auch mal wieder Lust reinzuschauen und in Erinnerungen an unbeschwerte Zeiten zu schwelgen, die hoffentlich bald wieder da sein werden. Das Leo-Kleid von den Bildern gibt es in meinem Onlineshop übrigens noch in S & M, vielleicht dein neues Party-Kleid für den Alltag?

♥-liche Grüße, Frau Krauss 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.