Meine 5 Dinge // Im September

(Werbung unbezahlt wegen Links und Affiliate-Links)

Und plötzlich ist es Herbst. Morgens ist es noch dunkel wenn die ersten aus der Familie das Haus verlassen, der Regenschirm ist ein steter Begleiter, Mützen werden aus dem Schrank geholt und die Sonne strahlt nur noch ab und zu durch die Wolkendecke vom Himmel. Abends kochen wir wieder eine große Kanne Tee und jeder nimmt sich zum Lesen eine Tasse mit ins Bett, denn die kuschelige Bettdecke ruft uns verlockend zu sich. Morgens gibt es dafür endlose Diskussionen warum man den neuen Tag nicht unter der Bettdecke verbringen könnte oder wie die Bettdecke am besten mit in die Schule kommt. Und überhaupt, wann sind wieder Schulferien, damit man garnicht erst geweckt werden muss? Ich persönlich liebe diese neue Jahreszeit, wenn man langsam wieder von draußen nach drinnen wechselt, das Wetter ordentlich Fahrt aufnimmt und sein ganzes Repertoire zeigt. Dann kann ich nachmittags auch einfach mal ohne schlechtes Gewissen am Fenster sitzen und bei einer Tasse Tee den Regentropfen beim Tanzen zuschauen. Hier sind meine “5 Dinge im September”, die mir die gemütliche Zeit drinnen versüßen und Freunde machen!

Schauen: Serien & Filme

Eine großartige historische Drama-Serie rund um das Bauhaus gibt es gerade in der ZDF Mediathek: “Die neue Zeit” hat sechs Folgen, ist hochkarätig besetzt mit Anna Maria Mühe und August Diehl in den Hauptrollen und macht richtig Spaß wenn man das Bauhaus mag. Und wir lieben das Bauhaus! Zeitweise denkt man die Künstler leben heute und die Möbel, Teppiche und Bilder werden in unseren Tagen geschaffen. Es ist kaum zu glauben, dass diese kreativen Ideen und Einflüsse schon vor 100 Jahren entstanden sind.

Film: “Ottilie von Faber-Castell – Eine mutige Frau” in der ARD-Mediathek. Die junge Ottilie folgt dem Großvater nach dem frühen Tod ihres Vaters mit 16 Jahren in die Führung der Bleistiftfabrik Faber in Stein bei Nürnberg. Als Frau Ende des 19. Jahrhunderts an der Spitze eines Unternehmens muss sich Ottilie ihr Ansehen und ihren Stand hart erkämpfen. Auch die Wahl eines Ehemanns ist nicht leicht, an Angeboten mangelt es nicht. Ottilie entwickelt sich zu einer starke Frau, die mutig und entschlossen ihren Weg mit vielen Hürden geht. Absolut sehenswert!

Und wenn mir die Welt um mich herum zu viel wird und ich einfach nur abtauchen und bei leichter, seichter Unterhaltung entspannen will, dann schaue ich die 4. Staffel der US-Serie “Chesapeake Shores” auf Netflix. Es geht um Familie und Liebe, ganz viel Liebe, und die kleinen Höhen und Tiefen des Lebens vor einer wunderschönen Kulisse. Dieses Haus der Familie direkt am Meer ist ein Traum und ich entspanne schon beim Anschauen. Side Fact: Tatsächlich wurde die US-Serie in den Orten Qualicum Beach und Parksville auf Vancouver Island in der kanadischen Provinz British Columbia gedreht. Vielleicht wäre das mal ein tolles Urlaubsziel!

Hören: Podcasts

Ich liebe den neuen und sehr ehrlichen Podcast “Achterbahn” von den unglaublich sympathischen Edition F – Gründerinnen Susann Hoffmann und Nora-Vanessa Wohlert. Die beiden Frauen sprechen über ihre persönlichen Erfahrungen im Beruf und der Selbständigkeit, die nicht rund laufen oder nicht funktiert haben. Ein toller Podcast über all die “unperfekten” Dinge im Berufsleben, die in der Regel lieber nicht laut ausgesprochen und häufig lieber unter den Teppich gekehrt werden wie falsche Kommunikation, Unsicherheit, schlechtes Gewissen und echte Krisen. Absolut hörenswert!!!

Ansonsten habe ich zwei neue Podcasts im September abonniert: “How to Hack” von Business Punk mit Learnings für Job & Karriere und “the kyoo“, ein Interview-Podcast ebenfalls von zwei tollen Frauen, die mit ihren Gästen über Ernährung, Gesundheit, Glück und vieles mehr sprechen, was sie bewegt.

Yoga: mit einer App

Seit wir vor einem Jahr umgezogen sind, suche ich nach einer Möglichkeit, für mich wieder regelmäßig Yoga zu machen. Im Sommerurlaub hat mir meine Freundin Mira die App “Yoga Easy” empfohlen, mit der sie es immer wieder schafft zwischen Beruf und Familie regelmäßig auf die Matte zu kommen. Ich habe mir die App auf mein Smartphone geladen und konnte sie die ersten zwei Wochen kostenlos testen. Ich war so begeistert, dass ich sie gleich gekauft habe. Man kann aus verschiedenen Yoga-Stilen, Leveln und Lehrern wählen. Ich habe mir Annika Isterling ausgesucht, bei der ich vor sechs oder sieben Jahren schon einen Online-Kurs gemacht habe und deren Yoga-Weg ich seither auf Instagram verfolge. Leider gibt es nie einen Kurs mit ihr in meiner Nähe, aber dafür jetzt auf dem Smartphone oder Tablet. Eine Auswahl an Meditationen bietet Yoga Easy an sowie Themen wie Detox -, Prenatal, Hormon-Yoga und viele mehr.

Jahreszeitenwechsel im Kleiderschrank & bewusst shoppen

Kuscheliger Pullover über dem langen Sommerkleid, eine Tasse Tee am Abend, dazu noch mit nackten Füße auf dem Holzboden. Es wird Zeit, den Sommer endgültig zu verabschieden, auch die Garderobe wird langsam ausgetauscht. Kurze Hosen, Tops und Tunikas packe ich weg, ein paar Lieblingsstücke kombiniere ich noch mit Strickjacken und Pullovern, dazu Stiefeletten und vielleicht schon Leggings oder Strumpfhose an den Beinen. Der Jahreszeitenwechsel im Kleiderschrank macht mir richtig Spaß, denn ich kann wieder Klarheit in meinen Sachen schaffen. Mir hilft das im Alltag ungemein. Ich muss morgens nicht mehr lange überlegen und habe schon Outfits für bestimmte Termine geplant: Job, Einladung am Abend, Sportplatz mit den Kindern. So kann ich mir einen besseren Überblick verschaffen was in meiner Garderobe noch fehlt und gezielt shoppen. Bewusst für seine Garderobe einzukaufen ist der der erste Schritt zu nachhaltigem Konsum in der Mode. Man vermeidet Fehlkäufe und häuft keine ungetragene Kleidung im Schrank an. Mein Tipp: Nimm dir Zeit, mache Kerzen und deine Lieblingsmusik an, sortiere deine Outfits nach Anlässen und lasse die neue Jahreszeit in deinen Kleiderschrank einziehen.

Eine Freundin hat mich zu einer Klamottentauschbörse im Wohnzimmer eingeladen, dorthin nehme ich meine aussortierten Kleidungsstücke mit. Vielleicht findet sich ja eine neue Besitzerin, die sich über ein frisches Lieblingsstück in ihrem Kleiderschrank freut!

Den Strickpullover, die Mütze und die kleine Tasche gibt es übrigens gerade in der neuen Herbst-Kollektion in meinem Onlineshop. Ich schenke dir mit dem Gutscheincode “Herbst” 10% Rabatt & übernehme die Versandkosten deiner Bestellung (gültig bis 30.09.19).

Spiele: für gemeinsame Herbstabende

Kennt ihr schon Exit – Das Spiel? Es gibt eine Reihe dieser Escape Room Spiele aus dem Kosmos Verlag für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Unsere Freunde haben eines der Spiele in unseren Sommerlaub mitgebracht: Das mysteriöse Museum. Man kann die Spiele nur einmal spielen weil Teile zum Beispiel zerschnitten oder bemalt werden müssen um der Lösung auf die Spur zu kommen. Oder wie in unserem Fall: sich aus dem Museum zu befreien. Die Spiele für Anfänger sind ab 10 Jahren, unsere jüngeren Kinder ( 7 und 9 Jahre) haben sich schnell verabschiedet und etwas anderes gespielt. Uns Erwachsenen hat es super viel Spaß gemacht mit den großen Kindern gemeinsam zu überlegen und um die Ecke zu denken, mal das Spiel durch die Beine hindurch zu betrachten oder vielleicht doch lieber im Dunkeln auf die Karte zu blicken. Ein toller Spaß für einen langen Herbstabend. Wir haben ca. 4 Stunden gebraucht um aus dem Museum zu entkommen!

Mein Blog ist für mich ganz persönlich auch so etwas wie ein Stück Tagebuch durch mein Leben. Ich schaue gerne zurück, was ich vor zwei, drei oder gar vier Jahren im September für Lieblingsdinge hatte. Falls du Lust hast in meinen Ideen und Tipps zu stöbern, dann bitte hier entlang: Meine 5 Dinge im September 2017, 2016 und 2015. 2018 ist wegen Umzug und Ankommen in der neuen Heimat leider ausgefallen. Das Leben eben. Habt einen wunderbaren September! Vielleicht habt ihr Lust mir in den Kommentaren zu erzählen war ihr gerade so gerne macht? Ich bin gespannt und freue mich!

♥-liche Grüße, Frau Krauss 

Text & Fotos: Ann-Cathrin Krauß

(Die Links zu dem Spiel ist ein Afiliate-Link. Er kostet dich nichts, du bekommt nur die persönliche Erfahrung & Empfehlung meiner Kinder und mir. Aber ich verdiene ein paar Cent solltest du das Produkt auf der Partnerseite kaufen. Natürlich freut sich auch dein Spielwarenhändler vor Ort über deinen Einkauf.)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.