Ein warmes Frühstück für den ganzen Tag // Achtsamkeit

(Werbung unbezahlt wegen Markennennung)

Meal-Prep, Frühstück to go auch zum Mittagessen oder einfach ein warmer Brei am Morgen: wir stehen gerade total auf Porridge!

 

Und täglich grüßt das Murmeltier. Morgens um 6:10 Uhr in Deutschland: Frau Krauss steht am Herd und erwärmt Milch in einem Topf. Kurz darauf wird ein Frühstücksbrei mit dem Schneebesen in die warme Milch gerührt, dann darf der Brei noch etwas aufquellen. Um 6:20 Uhr sitzt das große Fräulein Krauss am Frühstückstisch und isst eine kleine Schüssel von dem warmen Porridge mit Zucker & Zimt bevor sie sich für die Schule fertig macht.
Das große Fräulein Krauss hat uns vor zwei Monaten auf den Geschmack gebracht. Kaltes Müsli mochte sie zum Frühstück nicht mehr. Und immer nur Brot, dass auch in der Pausenbrotbox mit in die Schule geht und bei uns meistens zum Abendessen auf dem Tisch steht, war auf Dauer zu langweilig. Seither kochen wir morgens einen Topf voll Frühstücksbrei, auch Porridge oder Oatmeal genannt. Gerade in der kalten Jahreszeit finde ich das morgens sehr gemütlich.

 

In Großbritannien wird die warme Frühstücksmahlzeit, die ursprünglich aus Schottland kommt, schon lange gegessen. Auch die ayurvedische Ernährungslehre empfiehlt einen warmen Getreidebrei zum Frühstück, weil der leicht verdaulich ist und viel Energie für den Vormittag liefert. Wir haben viele verschiedene Frühstücksbreie ausprobiert und für uns funktioniert der “Basis Frühstücksbrei” von dm-Bio am besten. Damit  kann jeder den Brei pimpen wie er möchte. Die Kinder essen ihn am liebsten nur mit Zimt & Zucker oder Apfelmus. Für uns Eltern rühre ich Zimt pur in den frischen Brei, manchmal auch eine Prise Kurkuma, das gibt Feuer im Geschmack! Dann kommen bei uns noch Leinsamen, Nüsse und frisches Obst dazu.
basis-frueshtuecksbrei-dm-drogeriemarkt-herrundfraukraussIch finde morgens selten Zeit in Ruhe zu frühstücken weil ich momentan mit dem kleinen Fräulein Krauss zusammen um 7.30 Uhr aus dem Haus gehe und mit der Arbeit für meinen Onlineshop beginne. Darum fülle ich mir jeden Tag eine Schüssel oder ein Glas mit dem Frühstücksbrei und nehme ihn mit ins Office. Der Brei ist auch ein nahrhaftes Mittagessen bei der Arbeit und versorgt den Körper mit jeder Menge Nährstoffe und Vitamine. Eine gesunde Alternative zum Kantinenessen oder dem schnellen Sandwich vom Bäcker um die Ecke.

 

Wenn du morgens nicht kochen möchtest, mache Meal-Prep und bereite dir schon abends den Brei zu. Bewahre ihn im Kühlschrank auf und mache ihn am nächsten Morgen kurz in der Mikrowelle warm. Du kannst dir Zutaten wie Samen, Nüsse und Trockenfrüchte in Gläser abfüllen und dekorativ in der Küche hinstellen, das erleichtert die Vorbereitung. Auch ein Granatapfel kann schon am Wochenende zerlegt werden, die Kerne halten sich einige Tage in einem verschlossenen Glas im Kühlschrank.  Der Frühstücksbrei funktioniert nicht nur mit Milch sondern auch mit Alternativen wie Mandelmilch und Wasser.

 

Mache dich und deine Familie fit für die kalte Jahreszeit!

 

Einen Tipp habe ich noch wenn du den vielen Bakterien trotzen möchtest, die der Herbst und Winter mit sich bringen: Ölziehen am Morgen mit Sonnenblumenöl! Nehme nach dem Aufstehen einen Esslöffel von dem Sonnenblumenöl in den Mund (Sesam- oder  Kokosöl funktionieren auch gut) und ziehe das Öl durch den Mund und die Zähne, zum Beispiel während zu den Frühstücksbrei zubereitest oder die Zeitung liest. Das Öl soll dem Mund Giftstoffe entziehen. Spucke das Öl anschließend aus und spüle den Mund mit Wasser aus. Schöner Nebeneffekt: die Zähne werden heller!

 

♥-liche Grüße, Frau Krauss


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.