Vom Schenken und einer Schokokuss-Torte // Backen mit Kindern

Wir feiern gerade einen Geburtstag nach dem anderen, machen einen regelrechten Geburtstagsgmarathon, wie jedes Jahr um diese Zeit. Früher haben unsere Fräulein Krauss Bilder gemalt und zu den Geburtstagen verschenkt. Jetzt sind sie größer, bekommen Taschengeld, bessern es hier und da etwas auf zum Beispiel als Schiedsrichterinnen bei Hockeyspielen, und möchten gerne Geschenke kaufen. Warum auch immer kam mit dem eigenen Geld das Empfinden auf: nur gekaufte Geschenke sind richtig gute Geschenke. Den 9. Geburtstag vom kleinen Fräulein Krauss habe ich zum Anlass genommen mit den Kindern über “Schenken” zu sprechen und ihnen den Wert von selbst gemachten gegenüber gekauften Geschenken zu vermitteln. Auch gemeinsame Erlebnisse sind sehr wertvoll. Denn gerade unter Geschwistern finde ich es nicht so schön wenn man sich einfach etwas “Gekauftes” am Geburtstag überreicht sondern sich die Zeit nimmt für den anderen etwas selber machen.

geburtstagstorte-backen-mit-kindern-herrundfraukrauss-blog

Das kleine Fräulein durfte sich als Geschenk von ihrer Schwester einen Geburtstagskuchen aus unserem Backbuch aussuchen. Ihre Wahl ist auf die Schokokuss-Torte gefallen. Dazu hat das große Fräulein Krauss Popper gebastelt: Eine Zeitschrift, ein Milchshake und ein Eis hat sie gemalt und auf Zahnstocher geklebt, die dann in die Torte gesteckt wurden. Sie hat sich überlegt mit ihrer kleinen Schwester einen Ausflug zu machen: erst zur Eisdiele und dann zum Zeitschriftenregal im Supermarkt. Bei dem Ausflug gibt es all die Sachen, die Mama im Alltag dem bitten und bettelnden Kind nicht mal eben so im Vorbeigehen kauft. Ein Spaghettieis und einen Milch-Shake hintereinander und eine Kinderzeitschrift mit einem großen Plastik-Gimmick (Mindestens so groß wie die Zeitschrift selber, wobei der Inhalt der Zeitschrift bei der Auswahl eher zweitrangig ist.) Ich finde das eine sehr schöne Idee und das Geburtstagskind kann den Ausflug in vollen Zügen genießen. Natürlich kosten die Dinge auch Geld, aber die Ausgaben halten sich in Grenzen und bringen einen emotionalen Wert mit sich.

geburtstagskuchen-schokokuesse-backen-mit-kindern-herrundfraukrauss-blog
kindergeburtstag-feiern-kuchen-herrundfraukrauss-blog

Die Schokokuss-Torte ist unglaublich lecker und gar nicht so schwer. Falls ihr Lust bekommen habt eine zu backen, hier ist das Rezept:

Zutaten Teig: 100 g Mehl, 100 g Zucker, 3 Eier, 3 EL heißes Wasser, 1/2 TL Backpulver

Zutaten für die Füllung: 9-12 große Schokoküsse, 6 kleine Schokoküsse, 250 g Speisequark, 1/4 – 1/2 l Schlagsahne, 1 EL Zitronensaft

Zubereitung: Die Eier werden mit dem Zucker und dem heißen Wasser schaumig gerührt. Das Mehl und Backpulver mischen und unterheben. Den Teig in eine gefettete Springform geben und bei 175 Grad ca. 15 Minuten backen.

Die Waffelböden von den Schokoküssen trennen, dann Schaum und Schokoüberzug zerdrücken und mit Speisequark und Zitronensaft verrühren. Die geschlagene Sahne unterheben und die Masse auf den Tortenboden auftragen. Für die Dekorationen werden die kleinen Schokoküsse halbiert und auf die Torte gelegt. Für die weitere Deko ist eurer Fantasie keine Grenze gesetzt. Wir haben die Torte über Nacht im Kühlschrank gelassen und dann erst aus der Backform heraus geholt. So hat sie perfekt die For gehalten.

♥-liche Grüße, Frau Krauss 

Text & Fotos: Ann-Cathrin Krauß


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.