Unsere Adventskalender & neue Inspirationen// Weihnachten

(Werbung wegen Verlinkung und Affiliatelinks)

 

Der Adventskalender läutet für mich die  Vorweihnachtszeit ein, bisher habe ich mir immer schon im Oktober gerne Gedanken dazu gemacht und im Kopf geplant. In diesem Jahr habe ich Mitte November noch nicht damit angefangen, das mag vielleicht an dem sonnigen, warmen, goldenen Herbstwetter liegen. Wenn ihr auch so spät dran seid wie ich, habe ich ein paar Inspirationen zur Einstimmung für euch!

 

Ich war drei oder vier Jahre alt als meine Mama einen Adventskalender mit 24 Säckchen für mich genäht hat. Ich erinnere mich noch genau wie er jedes Jahr aufs Neue im Fensterrahmen unseres bodentiefen Küchenfensters aufgehängt wurde. Dafür hatte meine Mama kleine Nägel in den Holzrahmen des Fensters gehämmert und Schnüre gespannt an denen die Säckchen hingen.

 

Als ich von zu Hause ausgezogen bin hat meine Mama mir irgendwann diesen Adventskalender mitgegeben und frisch verliebt habe ich für Herrn Krauss zu unserer ersten Adventszeit die Säckchen befüllt. Irgendwann kamen unsere Fräulein Krauss auf die Welt und als das große Fräulein drei Jahre alt war, habe ich den Adventskalender für sie aufgehängt. Da wir bisher immer zur Miete gewohnt haben, konnte ich keine Nägel in die Fensterrahmen stecken und Schnüre zum Aufhängen spannen, stattdessen haben wir einen dicken Birkenast im Wald geholt.adventskalender-saeckchen-rot-weiss

Als die Kinder größer wurden und sich jeder einen eigenen Kalender gewünscht hat, habe ich dir 24 Stoff-Säckchen aufgeteilt und noch einmal 24 Papiertüten dazu befüllt, entweder aus Packpapier oder Butterbrottüten. Manchmal gibt es auch ein größeres Geschenk wie ein neues weihnachtliches Bilderbuch oder ein Werihnachtshörspiel, die verpacke ich dann in Geschenkpapier und richte sie in dekorativen Körbchen vor dem Kalender an.adventskalender-weihnachten-leiteradvenstkalender-advent-weihnachten-kinderIm letzten Jahr habe ich mich zum ersten Mal an den Metallringen probiert und sie mit Eukalyptuszweigen gebunden. Ein wunderbarer Duft lag die ganze Adventszeit über in der Luft! Die kleinen Wichtel aus Stoff begleiten uns schon seit Jahren durch die Weihnachtszeit und haben es sich an den Ringen gemütlich gemacht. Als rote Farbtupfer habe ich Ilex eingebunden und kleine Pilze aus Holz dazu gesteckt. adventskalender-saeckchen-diy-ring-herrundfraukrauss adventskalender-ring-eukalypthus-diy-herrundfraukraussNur ein einziges Mal gab es eine Adventszeit ohne unsere roten und blauen Stoffsäckchen. In jenem Jahr war mir irgendwie sehr nach skandinavischem Minimalismus und optischer Schlichtheit. Schön war der Adventskalender, das Packpapier mit den schwarzen Tannen hatte ich sogar selber mit Kartoffeldruck bedruckt. Die weißen und schwarzen Punkte waren Aufkleber aus dem Schreibwarengeschäft, die schwarzen Sterne hatte ich gestempelt. Und wieder haben wir einen Birkenast im Wald geholt um die Päckchen und Tüten daran zu befestigen. Mir hat der Adventskalender so gut gefallen, doch irgendwie habe ich “meine” Stoffsäckchen auch vermisst. Und ich glaube insgeheim mögen es die Fräulein die Krauss lieber farbenfroh als schlicht.adventskalender-selber-machen-ast-paeckchenadventskalender-ast-birke-kinderIn eine Weihnachtszeit mit Kindern gehören für mich Traditionen und Rituale. Wir holen jedes Jahr zu Beginn der Adventszeit die gleichen weihnachtlichen Bilderbücher hervor und sie liegen den ganzen Dezember über zum Anschauen und Lesen im Wohnzimmer. Genau so ist es unser Ritual, dass die Fräulein Krauß den Adventskalender am Morgen des 1. Dezember zum ersten Mal sehen, ich hänge ihn in der Nacht davor auf. Auch in diesem Jahr werden die alten Säckchen aus meiner Kindheit wieder gefüllt und die Weihnachtsbücher in einen Korb neben den Sessel gelegt. Im August habe ich schon all diese Sachen bereit gelegt, damit sie nicht in den Kisten in unserem Umzugscontainer eingelagert werden. Ihr wisst ja, wir bauen gerade und wohnen vorübergehend auf 40 Quadratmetern. So bleiben unsere Rituale bestehen auch wenn drumherum alles im Wandel ist.bilderbuecher-weihnachten-sammlungbilderbuecher-weihnachten-sammlungweihnachten-tannenbaumAls meine kleine Schwester alt genug für einen Adventskalender war, haben wir uns den Kalender mit den Stoffsäckchen geteilt und jede von uns hatte noch einen schönen Bilderkalender neben dem Bett hängen. Im letzten Jahr war meine Nichte alt genug um ihren ersten Kalender zu bekommen. Da ich unsere Säckchen habe, hat meine Schwester in meinem Onlineshop für sie den schönen Stoffkalender “In the woods” gekauft um auch eine Tradition für ihre Familie zu schaffen, die jedes Jahr wieder auflebt. Die Kalender von Fabelab sind so hochwertig, dass sie jedes Jahr als schönes Ritual die Weihnachtszeit begleiten können, auch noch in der nächsten Generation.

 

Tag für Tag dürfen die Kinder eine kleine Überraschung aus den Täschchen entnehmen. Danach dreht man die Taschen um und es kommen Tier aus dem Wald, Tannen und Berge zum Vorschein mit denen man ein fantasievolles Spiel entstehen lassen kann. Baut mit euren Kindern eine Winterlandschaft und denkt euch Geschichten zu den Tieren im Wald aus. Mit den Figuren kann das Kind auch das ganze Jahr über spielen. In diesem Jahr gibt es noch ein ganz neues Adventskalender-Design von Fabelab namens “In Copenhagen“, inspiriert von den kleinen, bunten Häusern in Nyhavn, dem Hafenbecken von Kopenhagen!in_the_woods_-adventskalender-einzelteile-fabelabadventskalender-in-the-woods-fabe in-kopenhagen-adventskalender-fabelab-einzelteilein-kopenhagen-adventskalender-fabelab-tischHerr Krauß ist ein riesengroßer Fan der feinen Lindor-Kugeln. Er soll in der Adventszeit natürlich nicht zu kurz kommen, wir Eltern müssen auch mal an uns selber denken. Darum habe ich ihm im letzten Jahr easy peasy einen leckeren Adventskalender am Kleiderbügel gebastelt. Ähnlich einfach kann man einen Adventskalender mit den coolen Tüten und Clips von Typealive aus meinem Onlineshop machen! Auch dieser Kalender kann Jahr für Jahr wieder zum Einsatz kommen, ein großer Pluspunkt in Bezug auf das wichtige Thema “nachhaltig Leben”.

adventskalender-lindt-herrundfraukraussadventskalender-tueten-klammern-typealive-zwei adventskalender-tueten-klammern-typealive-einsMein Patenkind bekommt Jahr für Jahr einen Adventskalender von mir. Da wir jahrelang auf 300 km Entfernung gewohnt haben, musste ich den Kalender immer mit der Post schicken. So hatte ich aber immer das Gefühl wir denken in der Weihnachtszeit an einander. Zum Verschicken eignen sich besonders gut die Adventskalender-Bücher, die es in einer wunderbaren großen Auswahl gibt. Auch Erwachsene freuen sich darüber!

 

Adventskalender-Bücher für Kinder:

 

♥ Zum Vorlesen und selber lesen ab 4 Jahren: “Engel, Hase, Bommelmütze: 24 Adventsgeschichten” mit wunderbar stimmungsvollen Zeichnungen

 

♥ Für Selbstleser ab 8 Jahren: “Hinter verzauberten Fenstern: eine geheimnisvolle Adventsgeschichte” von Cornelia Funke, die auch die die Bilder im Buch selber gemalt hat.

 

♥ Ebenfalls für Selbstleser ab 8 Jahren, wir haben es aber dem kleinen Fräulein Krauss mit 5 Jahren auch schon vorgelesen: “Schnauze, es ist Weihnachten: eine Adventsgeschichte in 24 Kapiteln“. Bruno führt ein rundum zufriedenes Hundeleben bis Katze Soja in die Familie kommt und alles durcheinander bringt, die Weihnachtszeit wird sehr chaotisch und lustig!

 

♥ Zum Vorlesen und selber lesen ab 6 Jahren: “Advent im Holunderweg: 24 neue Geschichten bis zum Weihnachtsfest” Die Freunde Ida, Lennart, Ella, Malte und Bruno aus dem Holunderweg 7 können es kaum erwarten bis Weihnachten ist. Zum Glück gibt es genug Ideen, wie sie sich die Wartezeit vertreiben können: von Briefen an den Weihnachtsmann bis zu einer Winterolympiade fällt den Kindern so einiges ein!

 

Adventskalender-Bücher für Erwachsene:

 

♥ “24 Geschichten von fabelhaften Frauen: ein Adventsbuch zum Aufschneiden“: Einliterarische Adventsbegleiter! Kluge, fesselnde und lustige Geschichten fmit Texten von Jane Austen, Selma Lagerlöf, Colette und vielen anderen Autorinnen. Ein wunderbares Buch von fabelhaften Frauen für fabelhafte Frauen!

 

♥ Ein wunderschöner Klassiker: “Reclams Adventskalender“. 24 literarische Überraschungen enthält dieses Bändchen in Form von 24 Geschichten und Gedichten über Vorweihnachtstrubel und Schneemänner, über Geschenke und Pfefferkuchen und über Weihnachten, wie es wirklich war. Mit Klassikern von Astrid Lindgren und Franz Hohler und vielen schönen Geschichten von Claire Beyer, Root Leeb und Vincent Klink, Tommy Wieringa und vielen mehr.

 

Und wenn du noch mehr Inspirationen haben möchtest, auf Pinterest habe ich hier eine Pinnwand mit vielen schönen Anregungen und DIY-Inspirationen zum Thema “Adventskalender” angelegt, schaue dich doch mal um!

 

 

♥-liche Grüße, Frau Krauss

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.