Outfit of the day // Midi-Rock für den Übergang

(Werbung: enthält Links zu meinem Onlineshop)

Fragst du dich manchmal: Wie ziehe ich dieses schöne Kleidungsstück am besten an und was kombiniere ich dazu? Hier auf dem Blog gibt es ab sofort eine Rubrik in der ich dir Fashion- & Styling-Tipps vorstelle! Keine Haute Couture von den Laufstegen aus Paris und High Fashion aus den Hochglanzmagazinen, aber schöne Outfits für den Alltag, wie ich sie selber auch jeden Tag trage. Passend für den Job oder das Dinner-Date mit dem Partner, aber auch easy peasy umzuwandeln um damit nachmittags auf dem Sportplatz den Kindern zu zu jubeln oder mit ihnen auf dem Spielplatz verstecken zu spielen. Ich hoffe die neue Rubrik gefällt dir und du hast genau so viel Freude an Mode und Accessoires wie ich! Hier gab es übrigens vor ein paar Tagen schon das erste “Outfit of the day”.

Im März und April ist es oft noch kalt, aber man kann die dicken Winterklamotten nicht mehr sehen. So geht es zumindest mir. Ich frische dann meine Garderobe gerne mit ein oder zwei neuen, leichten Teilen aus der Frühlingskollektion auf und kombiniere sie im Layering-Look. So ist das Outfit schön warm, man kann aber auch etwas ablegen wenn man mittags die warme Frühlingssonne genießt.

Sehr angesagt sind gerade Röcke und Kleider in Midi-Länge. Das bedeutet, die Länge ist zwischen Mini und Maxi, der Saum endet ungefähr in der Mitte der Waden. Ob sportlich oder chic, ein schwingende Rock in A-Linien-Form macht alles mit. Ich trage einen dunkelblauen Midi-Rock mit weißem Print, der Schnitt ist eine glockig fallende A-Linie, perfekt für jede Figur.

Solange es kalt ist, trägt man am besten eine dunkelblaue Strumpfhose unter dem Rock. Mein Geheim-Tipp als bekennende Frostbeule: ich trage schlichte, einfarbige Bodies unter die Röcke, Kleider und auch die Jeans mit Blusen. So sitzt alles perfekt, es verrutscht nichts und mir ist immer schön warm. Darüber trägt man jetzt einen Oversized-Pulli zum Midi-Rock, das ist momentan die angesagt Frühlings-Kombi! Kombiniere zum ausgestellten Rock einen Pullover mit kurze, weiten Schnitt oder steckt längere Modelle leicht in den Bund. So wird die Taille betont. Ein dicker Schal oder ein großes Baumwolltuch wärmen zusätzlich wenn man schon morgens früh das Haus verlässt oder abends auf einen Sundowner draußen im Lieblings-Café sitzt.

Ich bin ein bekennender Sneaker-Fan! Das liegt zum einen an meinen langen, schmalen Füßen, mit denen mir so gut wie keine Ballerinas oder Pumps passen. Ein Schnürschuh ist für mich perfekt, eine Stiefelette mit extra Einlegesohle geht auch noch. Beides passt neben den Sneakern auch in der Übergangszeit zu dem Midi-Rock mit Oversized-Pulli. Wenn es richtig warm wird, werden die Sneaker von Sandalen oder Pantoletten abgelöst.

Der Oversized-Pulli macht bei viel Sonnenschein Platz für T-Shirts. Auch hier mein Tipp: stecke die Shirts komplett in den Rock hinein oder zumindest vorne in den Bund, so betonst du die Silhouette und der Look ist lässig. Wenn man bei Kleidung und Schuhen in einer “Farbfamilie” bleibt, wie hier bei Blautönen und Weiß, dann kann man auch bei den Accessoires einen farblichen Akzent mit einer ganz anderen Farbe setzen. Aber achte darauf, dass das Gesamtbild harmonisch ist. Zu diesem Outfit empfehle ich eine kleine Handtasche in Rosé oder Cognac. Wer es richtig knallig mag, kann auch Gelb oder Grün wählen und vielleicht eine Sonnenbrille im gleichen Farbton.

Eine Jeans- oder Bomberjacke oder ein Trenchcoat runden dein Outfit komplett ab und du kannst los gehen und den Tag erobern!

Hast du Lust auf einen Midi-Rock bekommen? Ich habe dir unten den dunkelblauen Rock und den hellblauen Pullover aus meinem “Outfit of the day” sowie alle anderen Teile verlinkt. Ich wünsche dir viel Spaß beim stylen dieses Street-Looks!

Dunkelblauer Rock mit weißem Muster

Hellblauer Strickpullover

Maritimes, gestreiftes Shirt mit 3/4 Arm

Weißes T-Shirt mit schwarzem Stick

Blaues Baumwolltuch

Handtasche in Rosé oder Cognac

♥-liche Grüße, Frau Krauss

Text & Fotos: Ann-Cathrin Krauß



2 thoughts on “Outfit of the day // Midi-Rock für den Übergang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.