Südfrankreich mit Familie // Reise-Food-Tipps

Es ist schon Oktober, die ersten Blätter fallen von den Bäumen und endlich komme ich dazu noch ein paar kleine, feine Reise-Food-Tipps für den wunderschönen Süden von Frankreich mit euch zu teilen. Im August waren wir an der Côte Bleu und in der Provence unterwegs. Ich selber bin immer sehr dankbar Empfehlungen aus meiner Instagram- und Blog-Community zu bekommen, denn sie halten was sie versprechen.

 

Essen und vor allem gutes Essen ist mir wichtig. Ich bin Stier im Sternzeichen und “Stiere lieben Essen, dann sind zu zufrieden”. Das stimmt zu 100% und darum gebe ich unsere guten Erfahrungen (speziell auch für Familien)an euch weiter. Et voilà: les adresses “coup de coeur”!

 

Avignon: Die Stadt an der Rhone ist immer einen Ausflug mit der Familie wert, ich mag sie sehr. Avignon hat ein schönes, überschaubares Stadtzentrum, umgeben von mittelalterlichen Stadtmauern. Der alte Papstpalast ist eindrucksvoll, das größte gotische Gebäude in Europa. Vom Park des Palastes blickt man hinab auf die bekannte Brücke. Erinnerst du dich an das französische Kinderlied “Sur le pont d’Avignon”? Im Restaurant “La cuisine de papa” unweit des Papstpalastes kann man den Ausflug mit den Kindern wunderbar ausklingen lassen und alle kommen auf ihre Kosten. Happy Kids, happy Eltern! (Oder so ähnlich …)Avignon-urlaub-familie-kinder-herrundfraukrauss-blogcarry-le-rouet-ferien-herrundfraukrauss-blog

 

Marseille: Wir haben mit Freunde eine Woche Ferien direkt am Meer an der Côte bleu mit Blick auf Marseille verbracht. Natürlich durfte ein Besuch der zweitgrößten Stadt Frankreichs nicht fehlen. So richtig begeistern konnte uns die Hafenstadt zwar nicht, aber wir hatten ein sensationell gutes Frühstück am späten Vormittag im “Café la fiancé“. Skandinavisches Design trifft französisches Flair, selbst unseren vier Kindern hat es dort gut geschmeckt. Danach hatten wir alle genug Kraft für den steilen Aufstieg zur Basilika Notre-Dame de la Garde, die uns auch einen weitläufigen Blick über die Stadt bis zum Meer beschert hat. Wenn wir mal wieder nach Marseille kommen, würde ich gerne etwas außerhalb den “Tuba Club” an der Felsenküste besuchen.

 

Aix-En-Provence: Die Geburtsstadt von Paul Cézanne hat mir richtig gut gefallen, darum waren wir auch gleich mehrmals während unseres Urlaubes dort. Alte Gebäude, viele junge Studenten, eine sehr entspannte Atmosphäre, schöne Geschäfte und viele kleine Restaurants und Cafés machen diese Stadt aus. Auch hier haben wir wieder lecker gegessen und die Kinder haben es geliebt: Mediterranes und orientalisches Street Food im “Tita” und im “Café du temps“. Soooooo gut!

 

Le Puy-Sainte-Réparade: 20 Minuten nördlich von Aix-En-Provence liegt ein ganz besonderes Weingut namens “Château la coste“. Hier werden Wein, Kunst und Architektur miteinander verbunden. Man kann in den weitläufigen Weinbergen einen knapp 2stündigen Skulpturen-Spaziergang machen, verschiedene zeitgenössische Kunstausstellungen anschauen, in einem ausgefallenen Bauwerk des bekannten Architekten Tadao Ando zu Mittag essen, in der Kunst-Boutique stöbern oder die guten Weine probieren. Weitere Restaurants auf dem Weingut sorgen für das leibliche Wohl und einen schönen Tag unter der provenzalischen Sonne. Kinder haben genug Platz zum Toben und Entdecken.

 

Cucuron: Mitten im Herzen des Luberon liegt das süße, kleine Städtchen Cucuron. Hier wurden schon einige französische Kinofilme gedreht. Der Besuch des typisch provenzalischen Wochenmarktes unter den Platanen am Étang lohnt sich ebenso wie ein Eis in der vorzüglichen Manufaktur “La Glacière“. Spätestens hier haben unsere Fräulein Krauss all ihre Sprach-Hemmungen verloren und sind selber einkaufen gegangen.provence-reisen-mit-kindern-herrundfraukrauss-blog

 

Lust bekommen den nächsten Urlaub zu planen? Wenn draußen der Herbstregen gegen die Fensterscheiben trommelt und drinnen der heiße Tee dampft, tut es richtig gut an Sonne, Wärme und Südfrankreich zu denken.

 

♥-liche Grüße, Frau Krauss

 

*Alle Verlinkungen sind unbezahlt, selber ausprobiert und werden von Herzen empfohlen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert